Herrstein - Ein Künstler- und Handwerkerdorf
Die Idee
Rundgang durch Herrstein
Impressionen vom Dorf
Winter - Idylle
Schinderhannes-Räuberfest
Bildergalerie
Aus Herrsteins Geschichte
Der Weg nach Herrstein
Immobilien
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
 



                                      Aus Herrsteins Vergangenheit


1265-1279 erbaute Graf Heinrich I auf dem „Herrenstein“ die Burganlage. Am Fuß dieser Burg entstand 1279 der kleine Ort, dem 1428 der Landesherr Graf von Sponheim die Stadtrechte verlieh.

Durch das im 12.Jahrhundert erbaute Stadttor, dem Uhrturm, der heute noch die vorreformatorische Marienglocke und die über 150 Jahre alte Stadtuhr beherbergt, gelangt man in den alten Ortskern.

Die 4-5 m hohe Stadtmauer, die früher den Ort umgab, ist nur noch teilweise erhalten. Im „Schinderhannesturm“, einem der Burgtürme, hat 1798 der legendäre Räuberhauptmann eingesessen. Die 60 reizvollen Fachwerkhäuser und die engen Gassen bieten heute noch das Bild eines mittelalterlichen Städtchens.

 
Top